MSC Falke

Geländebenutzungseinschränkungen 2018



Am 14. Juni 2018 hat sich der Vorstand des MSC Falke Sulz zu einer Dringlichkeitssitzung wegen des Auftretens von Eichenprozessionsspinnern im Gelände getroffen.

Bei einer intensiven Ortsbegehung wurde festgestellt, dass praktisch jede Eiche im Gelände betroffen ist. Die Nester sind nicht nur in den Baumkronen zu finden sondern auch in Höhen von 1 bis 2 Metern.

Der Vorstand hatte bereits im Vorfeld Erkundigungen bei der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg eingeholt und sich auch mit dem Ordnungsamt der Stadt Wildberg beratschlagt.

Es wurde ausführlich über die Einschätzung der potentiellen Gefahren diskutiert. Im Internet gibt es genügend Berichte über die potentiellen kurzfristigen sowie auch langfristigen Gesundheitsbeeinträchtigungen. Dies wurde ergänzt durch verschiedene persönliche Erfahrungen.

Der Vorstand beschloss daraufhin folgenden Maßnahmenkatalog zum Schutze von MSC Mitgliedern und Besuchern:

  • Großflächige Absperrungen rund um Eichen (Bäume sind farbig markiert)
  • Absagen aller Veranstaltungen in den nächsten drei Monaten
    Dies betrifft insbesondere die beiden Fahrradtrialläufe zur süddeutschen Meisterschaft
  • Keine Benutzung des Geländes durch Trialfahrer, die nicht dem Verein angehören
  • Beim freien Training müssen die Absperrungen beachtet werden

Vereinsmitglieder betreten das Gelände auch hinsichtlich des Eichenprozessionsspinner auf eigenes Risiko.

Wir möchten darauf hinweisen, dass jeder eine persönliche Einschätzung der Gefahrensituation vornimmt und entsprechend reagiert. Bei Mäharbeiten ist darauf zu achten einen Mundschutz zu tragen.

Der Vorstand bedauert die Situation außerordentlich und wird in den kommenden Wochen beratschlagen, wie die Situation mittelfristig und langfristig verbessert werden kann.

Gerald Heller für den Vorstand

Tags: