MSC Falke


Das Trialgelände ist für Individualsport von maximal 20 gleichzeitig trainierenden Vereinsmitgliedern unter strikter Einhaltung der Corona-Bestimmungen des MSC „Falke“ geöffnet.

Jede Person, die sich bei uns im Gelände aufhält, muss wegen potentieller Infektionskettenermittlung erfasst werden. Aktive, Betreuer, Begleiter, Kinder: Anmeldung zum Aufenthalt im Gelände

Gastfahrer und Besucher sind momentan nicht zugelassen.

Corona-Bestimmungen MSC „Falke“

Vom 19.10.2020 bis 27.03.2021 kann unser Gelände nur von Oberjettingen aus angefahren werden, da in Wildberg-Sulz aufgrund von Baumaßnahmen die Oberjettinger Straße gesperrt ist.

Corona-Verordnung Baden-Württemberg.

Corona Informationen des Landkreis Calw.



Online Vortrag unserer Vereinskollegin Elisabeth Brandau am 8. Februar ab 18:30 Uhr.

Elisabeth Brandau

Elisabeth’s Vortrag behandelt “gesunde Ernährung für sportliche Leistungen und ein gesundes Immunsystem”.

Elisabeth ist eine Spitzensportlerin im Cross-Country Cycling. Erst letztes Wochenende hatte sie in Belgien einen tollen 9. Platz im Lauf der UCI Cyclo-cross Weltmeisterschaft errungen. Im Juli wird sie an Olympia teilnehmen.

Näheres zu Elisabeth findet ihr auf ihrer Webseite

Solche Höchstleistungen sind nur möglich, wenn der Körper und Geist top vorbereitet sind. Elisabeth versteht sich hervorragend darauf. Nicht nur durch ihre eigene sportliche Laufbahn, sondern auch da sie ausgebildete Heilpraktikerin ist.

Hier lest ihr was Elisabeth darüber schreibt:

“Titel und Wettkämpfe zu gewinnen ist kein Zufall. Um optimale Trainingsadaption zu haben, schnell zu regenerieren, seinen Körper gesund an Wettkämpfe hinzuführen, kann mit natürlichen Lebensweisen und bestimmten Maßnahmen, der Körper und die Leistungsfähigkeit unterstützt werden.
Als Heilpraktikerin, Trainerin und Spitzensportlerin gebe ich euch einen Einblick, was und wie ihr zu Hause umsetzen könnt, um sportliche aber gesundheitliche Fortschritte zu machen.“



Die vorläufigen Termine zur Deutschen Meisterschaft im Motorradtrial wurden auf trial-dm.com veröffentlicht. Sie sind noch nicht durch den DMSB bestätigt.

So viele Termine wie 2021 wurden lange nicht angemeldet.

Ein gutes mutiges Zeichen nach einer langen erzwungenen Pause in 2020.

 



27 Kinder starteten am 17. Oktober in Schorndorf zum letzten Lauf des E-Kids-Cup. Die Verantwortlichen des MSC Schorndorf konnten im Teilnehmerfeld auch zwei Kinder aus Bayern und ein Kind aus Rheinland-Pfalz begrüßen.

Wegen der Covid-19 Pandemie wurden in Baden-Württemberg mit Ausnahme des E-Kids-Cup alle Prädikatsläufe abgesagt. Daher gibt es keine Meisterschaftsehrung des ADAC im Januar 2021.

Und so fand die Meisterschaftsehrung für den E-Kids Cup direkt im Anschluss an den vierten Lauf im Gelände des MSC Schorndorf statt. Der ADAC Sportleiter in Württemberg – Michael Saur – ließ es sich nicht nehmen diese durchzuführen.

Während der Woche hatte es geregnet und so bot sich den Kindern ein glitschiger und schlammiger Untergrund. Nicht jeder kam damit gut zurecht und so waren die Tagesplatzierungen etwas unterschiedlich zu den bisherigen Ergebnissen.

Lukas Schiebel vom MSC Falke Sulz lieferte sich mit Marco Laure vom AMC Biberach einen Kopf an Kopf Wettbewerb in der Klasse der Könner. Bei gleicher Gesamtfehleranzahl musste schließlich die die Anzahl der gefahrenen nuller Sektionen entscheiden. Lukas hatte eine Sektion mehr mit null Fehlern gefahren als Marco und landete so auf Platz eins. Damit sicherte er sich auch den ersten Platz in der Meisterschaft.

Hana Teichmann vom MSC Falke Sulz kam mit dem glitschigen Untergrund nur schwer zurecht und landete auf dem siebten Platz in der Klasse der Anfänger. In der Meisterschaftswertung konnte sie jedoch den 2. Platz verteidigen und errang den 2. Podestplatz.

Nicht nur die Kinder hatten auf dem schwierigen Gelände arg zu kämpfen, sondern auch die Eltern als ihre Betreuer. Einige Tränen gab es wegen verpassten Chancen beid den Kindern zu sehen, doch das gehört ja zu jedem Jugendwettbewerb. Hier sind die Eltern als Coaches schwer gefordert und müssen ihren Kindern das Wesentliche am Trial vermitteln: Beim nächsten Mal wird’s besser, versuch es!

Der E-Kids-Cup hat sich in seiner zweiten Saison mit stabilen Teilnehmerzahlen trotz Corona etabliert. Alle Veranstalter und auch Kinder hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder eine E Kids Cup Saison zustande kommt.

Ergebnisse bei Trial-Live.de: Tageswertung, Meisterschaftsstand

2020 E-Kids Cup Schorndorf am 17.10.2020

Bildnachweis: Gerald Heller

« 1 von 4 »

 



Letzte Woche war schweres Gerät in unserem Gelände. Drei Tage lang wurde eine der größten Sektionen gebaut, die wir jemals gebaut hatten. Arthur Sackmann von der Firma Köhler balancierte gekonnt die 1-5 Tonnen schweren Steine in die Position, die unsere Helfer auserkoren hatten. Arthur ist ein Könner seines Fachs. Er kann nicht nur präzise den Bagger bedienen, sondern versteht auch, was es mit Trialsektionen so auf sich hat. Schließlich hilft er uns auch schon seit 20 Jahren beim Sektionsbau.

Geschätzte 120-150 Tonnen Gesamtgewicht an Steinen wurden in der Sektion verbuddelt, angereichert mit 14 Lastwagenladungen Erde. Unter der Federführung von Klaus Blöcher entstand mit Unterstützung von Robin Blöcher, Felix Heller, Florian Proß, Max und Guido Klenner, sowie Heiko Lehmann eine Sektion, die es in sich hat.

Unsere erfahrenen Trialprofis haben sich viel Mühe gegeben, dass möglichst viele Schwierigkeitsgrade in dem Sektionsplatz abgebildet werden können. So sollten die meisten Trialer in der Lage sein „ihre“ Spur zu finden.

Das sprach sich natürlich schnell herum und so waren am Sonntag schon etliche Trialer zu sehen, die sich an der neuen Sektion versuchten – ganz im Sinne des Trialsport: Let’s „try“.

Einen großen Dank an die Helfer, die so viele Stunden ihrer Zeit während der Woche investiert haben.

Hier ein paar Bilder vom Sektionsbau und ersten Fahrversuchen.

2020 Sektionsbau

Eine Supersektion entsteht!
Bildnachweis: K. Blöcher und G. Heller

« 1 von 2 »

Der Verein MSC „Falke“

Trialbetrieb unter Corona

E-Kids Cup

Archiv

Facebook Gruppe des MSC

Facebook-Logo

Wetter bei uns